A r c h i v   d e r   P r e s s e m i t t e i l u n g e n   2004

Archiv der Pressemitteilungen 2018
Archiv der Pressemitteilungen 2017
Archiv der Pressemitteilungen 2016
Archiv der Pressemitteilungen 2015
Archiv der Pressemitteilungen 2014
Archiv der Pressemitteilungen 2013
Archiv der Pressemitteilungen 2012
Archiv der Pressemitteilungen 2011
Archiv der Pressemitteilungen 2010
Archiv der Pressemitteilungen 2009
Archiv der Pressemitteilungen 2008
Archiv der Pressemitteilungen 2007
Archiv der Pressemitteilungen 2006
Archiv der Pressemitteilungen 2005
Archiv der Pressemitteilungen 2004
Archiv der Pressemitteilungen 2003
Archiv der Pressemitteilungen 2002
Archiv der Pressemitteilungen 2001
Archiv der Pressemitteilungen 2000

aktuelle Meldungen 2019




20.12.2004 | Zirngibl’s überreichen im Jahr 2004 an die WfbM Straubing 25.565 Euro Spende
Straubinger Volksbühne spendet in 27 Jahren über eine Million Mark
[mehr...]


16.12.2004 | St. Vincent gestaltet Abenteuerräume für Kinder
BMW-Laufteam spendet für Kinderzentrum
Regensburg. Das Laufteam des BMW Werkes Regensburg hat das Regensburger Kinderzentrum St. Vincent mit einer Spende von 377 Euro, 22 T-Shirts und vielen BMW-Caps überrascht. Betriebsrat Franz-Josef Beutel, Bernhard Kubik aus der Endkontrolle und Peter Woldrich aus dem Bereich Planung informierten sich vor Ort bei Direktor Helmut Heiserer und der Heilpädagogin Petra Stretz über die pädagogische Arbeit in der Einrichtung. [mehr...]


11.12.2004 | Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Minister Erwin Huber
Walter Damböck – ein Mann „mit Kompetenz und Herzblut“
Deggendorf. Im Rahmen eines Festaktes im Landratsamt Deggendorf hat Staatsminister Erwin Huber den langjährigen Leiter des Werkstättenverbundes der Katholischen Jugendfürsorge, Walter Damböck, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. [mehr...]


07.12.2004 | Kinder mit Bewegungsstörungen sollen ein Laufband und einen Gangtrainer erhalten
Aktion Sonnenschein Regensburg übergibt Kinderzentrum St. Martin 17.000 Euro:
Der Nikolaus müsste sich gewaltig anstrengen, um mithalten zu können: Am vergangenen Freitag übergaben Sissi Riebeling, 1. Vorsitzende von Aktion Sonnenschein Regensburg e.V., Brigitte Neugebauer und Stefanie Birnthaler einen großen Scheck an Dr. Bernhart Ostertag vom Regensburger Kinderzentrum St. Martin, einer Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge. Höhe der Spende: 17.000 Euro, das Ergebnis eines Benefizkonzerts mit dem Bläserensemble „Brass unlimited“ am 16. Oktober im Regensburger Reichssaal. Der Erlös bildet den Grundstock für ein Laufband und einen Gangtrainer, die in der Therapie mit Kindern, die an verschiedenen Bewegungsstörungen leiden, wertvolle Dienste tun. [mehr...]


29.11.2004 | „Solidarische Gemeinschaft auf der Basis unseres Glaubens“ Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller weiht KJF-Berufsschule St. Erhard in Plattling ein
[mehr...]


24.11.2004 | Kinderlachen statt Kundengeschenke
[mehr...]


23.11.2004 | Segnung des Multifunktionsraumes der Tagesstätte am Heilpädagogischen Zentrum Rottal/Inn in Eggenfelden
Neue Lebensräume für behinderte Kinder
[mehr...]


04.11.2004 | Jugendliche arbeiten im Garten des Bischofs
[mehr...]


29.10.2004 | Wenn niemand sonst da ist:
Haus Mutter und Kind hilft seit 25 Jahren jungen allein erziehenden Frauen
Ein Kind zu bekommen, gehört mit zu den größten Wundern im Leben eines Menschen. Leider entsprechen die Umstände nicht immer diesem einzigartigen Ereignis, das so viel verändert. Seit 25 Jahren nimmt sich das HAUS MUTTER UND KIND junger Frauen an, die aus äußerst schwierigen Familienverhältnissen stammen, sich aber trotzdem für ihr Kind entschieden haben. Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Prälat Dr. Josef Schweiger die Dienste der Einrichtung. Der Direktor der Katholischen Jugendfürsorge machte darauf aufmerksam, dass die KJF als kirchlicher Träger damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz ungeborenen Lebens leiste und jede Hilfe anbiete, damit junge Mütter mit ihren Kindern eines Tages selbstverantwortlich leben könnten. [mehr...]


26.10.2004 | Pianohaus Metz spendet Klavier an die Bischof-Wittmann-Schule
[mehr...]


22.10.2004 | „Unser Merkmal ist der optimistische Blick auf die kindliche Entwicklung!“
Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Regensburg feiert 50. Geburtstag
Regensburg. „abenteuer kind!“ Unter diesem Motto feiert die Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Regensburg der Katholischen Jugendfürsorge mit einem großen Jubiläumsprogramm ihren 50. Geburtstag. Seit 1954 haben eine Ärztin, Psychologinnen und Psychologen, Sozialpädagoginnen und –pädagogen, Erzieherinnen und Heilpädagoginnen sowie qualifizierte Beratungslehrer mit über 22.000 Eltern und ihren Kindern nach einem guten Weg für ihre Entwicklung gesucht. Die wohl älteste Beratungsstelle Bayerns hat sich in all den Jahren stets durch ihre fachliche Kompetenz ausgezeichnet und zukunftsweisend Zeichen gesetzt, hob nicht nur Johanna Huber, Ministerialdirigentin des Bayerischen Sozialministeriums, bei einem Festakt anerkennend hervor. [mehr...]


20.10.2004 | Stargast Nina Michelle im Zehentstadel Beratzhausen
Jazz für die neue KJF-Stiftung
Beratzhausen. Die „Stiftung Kirchliche Kinder- und Jugendhilfe“ und der Lions Club Oberpfälzer Jura konnten haben mit der Jazz-Night im voll besetzten Zehentstadel in Beratzhausen einen großen Erfolg feiern. Heye Villechner’s Bavarian Jazzband und die kanadische Jazz-Sängerin Nina Michelle begeisterten die Besucher mit dem alten klassischen New Orleans Hot Jazz der 20er und 30er Jahre – in Anlehnung an Namen wie Armstrong, Jelly Roll Morton, Fletcher Henderson, the Dodds Brothers und anderen. [mehr...]


18.10.2004 | 27 Jahre Weiterentwicklung der Werkstätten für behinderte Menschen
KJF verabschiedet Walter Damböck
[mehr...]


08.10.2004 | Stargast Nina Michelle im Zehentstadel Beratzhausen
Jazz für Kinder
Beratzhausen. Die „Stiftung Kirchliche Kinder- und Jugendhilfe“ und der Lions Club Oberpfälzer Jura laden am Freitag, dem 15. Oktober um 20.00 Uhr zu einer Jazz-Night in Beratzhausen im Zehentstadel ein. Heye Villechner’s Bavarian Jazzband und die kanadische Jazz-Sängerin Nina Michelle hatten bereits vor eineinhalb Jahren ein begeisterndes Konzert im Zehentstadel gegeben. Nun konnten sie erneut für ein Benefizkonzert gewonnen werden. [mehr...]


28.09.2004 | Beim Besuch in Offenstetten Fördermittel in Aussicht gestellt
Ministerin Hohlmeier unterstützt Prälat-Michael-Thaller-Schule
[mehr...]


28.09.2004 | Sechsmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze:
Jugendliche der Bischof-Wittmann-Schule schwimmen beim integrativen Landessportfest wie die Weltmeister
„Mir hat es Spaß gemacht.“ „Ich habe mich über die Goldmedaille sehr gefreut!“ „Die 50-Meter-Strecke war schwer.“ ... So lauteten die Kommentare der sieben Jugendlichen der Bischof-Wittmann-Schule zum Schwimmwettkampf in Nürnberg, den die Diakonie Neuendettelsau ausrichtete. Mit 400 weiteren geistig behinderten Teilnehmern schwammen Sandra Rappl, Benedikt Fichtlscherer, Daniel Prasch, Erwin Seyller, Christian Karl, Thomas Hübner und Patrick Egglseder beim integrativen Landessportfest um gute Platzierungen. Das stolze Ergebnis: sechs mal Gold, zwei mal Silber, 2 mal Bronze. [mehr...]


17.09.2004 | KJF bezieht neue Berufsschule
Plattling. Genau im Zeitplan konnte die neue Förderberufsschule St. Erhard in Plattling fertig gestellt werden. Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF) hat den ersten Bauabschnitt mit Baukosten in Höhe von 12,5 Millionen Euro sowie über drei Millionen Euro für das Inventar in enger Zusammenarbeit mit der Regierung von Niederbayern bewältigt. Die Kosten hierfür trägt zwar das Kultusministerium, jedoch müssen hohe Summen durch den Träger vorfinanziert werden. [mehr...]


13.08.2004 | KJF bietet freundlichen Service für Tagungen und Freizeitmaßnahmen
Glückliche Stunden im Haus Hermannsberg
[mehr...]


03.08.2004 | Leitgedanke:"Helfen und Heilen"
Haus St. Elisabeth geht in Trägerschaft der Kath. Jugendfürsorge über
Mit einem festlichen Gottesdienst und einer sich anschließenden Feierstunde im Rahmen des traditionellen Sommerfestes, hat die Katholische Jugendfürsorge Regensburg e.V. (KJF) die Übernahme der Trägerschaft des Haus St. Elisabeth in Windischeschenbach von den Deutschordensschwestern besiegelt. [mehr...]


01.08.2004 | 25 Jahre Fachschule für Heilerziehungspflege
„Verlässlichkeit und Vertrauensfähigkeit in der Pädagogik“
Abensberg. Mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Wilhelm Bauer in der Hauskapelle und einem Festakt in der Mensa hat die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF) das 25-jährige Jubiläum der Fachschule für Heilerziehungspflege gefeiert. Dr. Peter Schopf, Direktor des Bildungszentrums St. Franziskus, zu dem die Fachschule gehört, stellte fest, dass in dieser Zeit 321 Teilnehmer, davon 171 weiblich und 150 männlich, diese praxisorientierte Ausbildung absolviert haben. [mehr...]


30.07.2004 | Verabschiedung von Studiendirektorin Hildegard Horner
Rektorin mit „Visionen für junge Menschen“
Schwandorf/Ettmannsdorf. Nach 33 Dienstjahren in der Förderberufsschule im Haus des Guten Hirten hat Prälat Dr. Josef Schweiger, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) Rektorin Hildegard Horner in den Ruhestand verabschiedet. „Sie waren stets ein lebendiges Leitbild und ein Vorbild, an dem man sich orientieren, ausrichten und aufrichten konnte! Sie konnten natürlich auch hartnäckig sein, aber stets verantwortungsbewusst, verbindlich und im Ton versöhnlich. Sie sind geachtet und geschätzt von allen. Hervorheben aber möchte ich in besonderer Weise ihre absolute Loyalität dem freien kirchlichen Schulträger gegenüber, dessen Illusionen, Werte- und Ziele Sie aus Überzeugung mitgetragen haben“, würdigte Dr. Schweiger die Verdienste von Studiendirektorin Hildegard Horner. [mehr...]


25.07.2004 | Direktor Schweiger verabschiedet Dr. Mathilde Tammerle-Krancher
„Helfen und Heilen“
Regensburg. Nach 24 Jahren als Leiterin der Fachalkademie für Heilpädagogik hat Prälat Dr. Josef Schweiger die in Südtirol geborene Psychologin und Heilpädagogin Dr. Mathilde Tammerle-Krancher in den Ruhestand verabschiedet. „Sie sind eine Persönlichkeit aus der Leitungsriege der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg, die gewissenhaft, professionell und im Consentire cum ecclesia mit ihrer Kirche Generationen von Studierenden der Heilpädagogik geprägt hat gemäß dem Motto: „Helfen und Heilen“. [mehr...]


23.07.2004 | Kinder der Bischof-Wittmann-Schule gestalten ein grünes Klassenzimmer
Die Oase -ein Ort des Lernens, der Ruhe und der Freizeit:
Wie gut wir etwas Neues aufnehmen, lernen und verarbeiten, hängt immer auch von der Umgebung ab. Wetten, dass manche/r Schüler/in bestimmt liebend gern mit den Kindern der Bischof-Wittmann-Schule tauschen würde? Die jungen Leute gestalten sich dort – unter Anleitung des Künstlers Wolfgang Grimm – eine Oase, ein ‚grünes’ Klassenzimmer mit Betonskulpturen nach dem Vorbild von Niki de Saint Phalle und Gaudi. Ein wichtiger ‚Bauabschnitt’ ist schon geschafft: Am Freitag weihten die Kinder ihren Brunnen ein. [mehr...]


20.07.2004 | Alle Hände voll zu tun:
Zahl der Ratsuchenden bei Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen der KJF erneut gestiegen
2003 ist die Zahl der ratsuchenden Eltern und Jugendlichen um 3,7 Prozent gestiegen. Insgesamt 4.565 Familien suchten eine der zehn Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen (EB's) der Katholischen Jugendfürsorge in der Diözese Regensburg auf, um sich beraten und therapeutisch begleiten zu lassen. An der personell wie finanziell angespannten Situation in den EB's hat sich nicht zuletzt aufgrund des staatlich verord-neten Sparkurses nichts geändert. Um die Qualität der Beratung dennoch zu sichern und stetig zu verbessern, erarbeiteten die EB's der KJF in den letzten Jahren ein Qualitätshandbuch - eine Art Richtschnur für den Praxisalltag. Die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen ist eine weitere wichtige Komponente, dem gesetzlichen Auftrag - Familien und jungen Menschen kompetent zu Seite zu stehen - nachzukommen. [mehr...]


14.07.2004 | „Kinder sind die beste Investition für die Zukunft!“
Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef in Wunsiedel feiert 100. Geburtstag
Das berühmteste Geburtstagskind - niemand wird’s ihm streitig machen - heißt in diesen Tagen Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef in Wunsiedel. Auf 100 Jahre blickt das Haus zurück, das einst als Kleinkinder-Bewahranstalt mit Mädchenschule und ambulantem Krankenpflegedienst unter Leitung der Kongregation der Armen Franziskanerinnen begann. Heute genießt es unter der Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge den Ruf als moderne, renommierte heilpädagogische Einrichtung für Kinder und Jugendliche. Mit Diözesanbischof Dr. Gerhard Ludwig Müller, der das Geburtstagsfest feierlich mit einem Pontifikalgottesdienst einläutete, gaben viele weitere prominente Gäste wie Staatssekretär Jürgen W. Heike, Landrat Dr. Peter Seißer, zweiter Bürgermeister Horst Geißel von Marktredwitz, erster Bürgermeister Karl-Willi Beck von Wunsiedel und Prof. Dr. Werner Michl von der Fachhochschule Nürnberg St. Josef die Ehre. [mehr...]


14.07.2004 | Sozialpolitischer Dialog der Katholischen Jugendsozialarbeit in Bayern
Gemeinsamer Einsatz für junge Menschen
[mehr...]


05.07.2004 | „Viele Menschen mit Behinderung sind genauso leistungsfähig wie andere auch“:
Vermittlungsquote des Integrationsfachdienstes 2003 um 91 Prozent gestiegen
„Mitleid darf kein Einstellungskriterium sein.“ Der Integrationsfachdienst Regensburg/ Schwandorf (ifd), eine Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge, setzt auf die Qualifikation und Fähigkeiten behinderter Menschen, die er vermittelt. In enger Kooperation mit den Agenturen für Arbeit in Regensburg und Schwandorf sowie dem Integrationsamt der Oberpfalz konzentriert sich der ifd darauf, Arbeitsplätze zu finden, an denen der oder die Bewerber/in volle Leistung bringen kann. Für Unternehmen nicht nur finanziell ein Vorteil: Das oft aufwendige Personalauswahlverfahren erübrigt sich, der ifd begleitet den Einarbeitungsprozess. Das Konzept überzeugt: Trotz angespannter Arbeitsmarktlage fanden im letzten Jahr 88 Menschen mit Behinderung eine feste Stelle; damit stieg die Vermittlungsquote des ifd um 91 Prozent. [mehr...]


02.07.2004 | Eine Dame in den besten Jahren:
Haus Hemma feiert 50. Geburtstag
„Da in unserer unmittelbaren Nachbarschaft Wohnblöcke sich befinden, muss unser Verhalten so sein, dass es nicht anstössig wirkt. Wir lehnen uns nicht aus den Fenstern, führen aus dem Fenster weder mit unseren Zimmernachbarn noch Passanten Gespräche, ...“ Zugegeben, die Hausordnung mutet seltsam an, ist aber auch schon fast ein halbes Jahrhundert alt. Haus Hemma zeichnete sich zu jeder Zeit als ein Ort aus, an dem junge Frauen lernten, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und auch wirtschaftlich auf eigenen Beinen zu stehen. Gelebte Emanzipation, damals wie heute. [mehr...]


21.06.2004 | Kinderbrunnen als „Mahnmal für die Kinder“
Segnung des Kinder- und Jugendhilfezentrums der KJF
[mehr...]


18.06.2004 | VielseitigeHilfeleistungen unter einem Dach
Prälat Dr. Josef Schweiger segnet das neue Kinder- und Jugendhilfezentrum Rottal-Inn und den Kinderbrunnen
Eggenfelden. Die Katholische Jugendfürsorge (KJF) der Diözese Regensburg hat die Sanierung des ehemaligen Postgebäudes in Eggenfelden abgeschlossen. Am Samstag, dem 19. Juni spendet Prälat Dr. Josef Schweiger, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge, dieser Einrichtung den kirchlichen Segen. Als Ehrengäste werden u.a. Staatssekretär Franz Meyer, Frau Reserl Esm, MdL, Bruni Mayer, Landrätin und Bürgermeister Werner Schießl erwartet. [mehr...]


16.06.2004 | Schülerzeitung des PRMZ interviewt Bischof Gerhard Ludwig Müller
„Herr Bischof, was ist Ihr Lebensmotto?“
[mehr...]


11.06.2004 | Sparen bei Gesundheit und Bildung heißt Sparen bei den Kindern und bedeutet Sparen an der Zukunft unserer Gesellschaft
Gemeinsame Aktion für Kinder in Ostbayern
[mehr...]


28.05.2004 | KJF mit Abgeordneten bei Ministerin Hohlmeier
Kleiner Hoffnungsschimmer für die Förderschulen
München/Regensburg. Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg hat gemeinsam mit den Abgeordneten Martin Neumeyer, Bernd Sibler und Herbert Ettengruber sowie dem Plattlinger Bürgermeister Erich Schmid einen Gesprächstermin bei Kultusministerin Monika Hohlmeier erreicht. Prälat Dr. Josef Schweiger, Direktor der KJF, hatte sich an die Ministerin gewandt, weil durch die drastischen Sparmaßnahmen der Bayerischen Staatsregierung bei der Finanzierung privater Schulbaumaßnahmen mehrere Förderschulen gefährdet sind. [mehr...]


27.05.2004 | Vatertagsfrühstück in der Kinderkrippe „Bambino“
[mehr...]


27.05.2004 | Maifest im Bischof-Wittmann-Haus
[mehr...]


17.05.2004 | Presseerklärung von Edmund Klingshirn, Behindertenbeauftragter für den Landkreis Kelheim
Frühlingsfest mit Tag der offenen Tür im SPZ-Offenstetten
Der 5. Mai ist der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen“. Die „Aktion Mensch“ veranstaltet zusammen mit Betroffenen und ihren Verbänden im Rahmen der „Aktion Grundgesetz“ eine Aktionswoche vom 5. Mai bis zum 16. Mai 2004. Auch wir in Offenstetten möchten uns an dieser Kampagne beteiligen. [mehr...]


14.05.2004 | Kultur des Miteinanders ist besser als eine Ausbildungsplatzabgabe
„Am Puls der Zeit“ - Eine Chance für die Jugend
[mehr...]


11.05.2004 | Bestzeiten sind nicht alles!
Kinder der Bischof-Wittmann-Schule zum 5. Mal beim Ostwind-MiniMarathon dabei
Nein, an 2:04:55, die Zeit von Paul Tergat aus Kenia, oder 2:15:25, die Zeit von Paula Radcliffe aus Großbritannien, werden sie bei noch so viel Training nie kommen. Darum geht es aber auch nicht. 13 Mädchen und Jungen der Bischof-Wittmann-Schule sind trotzdem wieder bei Regensburgs größtem Laufereignis mit dabei und gehen am 22. Mai beim OSTWIND-MiniMarathon an den Start. Bestzeiten sind schließlich nicht alles: Leistung zählt und die der Kinder steht der der Spitzenläufer in nichts nach. [mehr...]


05.05.2004 | Besuch von Bischof Gerhard Ludwig Müller im PRMZ
„Pater Rupert Mayer ist ein Vorbild für uns alle!“
[mehr...]


03.05.2004 | Ein großer Tag!
Bischof Gerhard Ludwig Müller besucht Pater-Rupert-Mayer-Zentrum
[mehr...]


26.04.2004 | Spatenstich für den Erweiterungsbau der Tagesstätte am Heilpädagogischen Zentrum Rottal/Inn in Eggenfelden
[mehr...]


26.04.2004 | Mehr Jobs für Jugendliche
[mehr...]


06.04.2004 | Ein frohes und gesegnetes Osterfest 2004!
[mehr...]


01.04.2004 | Neue Wege für Menschen mit Autismus
Staatssekretär Heike: Berufsbildungswerk Abensberg „dokumentiert Vorreiterrolle“
Abensberg. Über 200 Teilnehmer haben sich bei einer bundesweiten Tagung im Berufsbildungwerk Abensberg der Katholischen Jugendfürsorge über die Chancen einer beruflichen Integration von Menschen mit Autismus informiert. Seit 1996 bieten Dr. Peter Schopf und seine Mitarbeiter Menschen mit autistischen Syndromen verschiedene Fördermöglichkeiten bis hin zu einer beruflichen Ausbildung. [mehr...]


01.04.2004 | „In 80 Minuten um die Welt“ Ein außergewöhnlicher Theaterabend von und mit Schülern des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums, Schülern aus Pilsen und Budapest
[mehr...]


30.03.2004 | Fachtagung im Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg:
Möglichkeiten der beruflichen Förderung von Menschen mit autistischen Syndromen
Kein Grund zu Pessimismus! Auch junge Menschen mit autistischen Syndromen haben eine Chance, in der Arbeitswelt ihren Platz zu finden. Am Mittwoch, dem 31. März, richtet das Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg die Fachtagung "Abklärung der Möglichkeiten zur beruflichen Förderung von Menschen mit autistischen Syndromen und Gewinnung von konkreten Empfehlungen zur Umsetzung" aus. [mehr...]


23.03.2004 | „auf der Seite junger Menschen:“
Katholische Jugendfürsorge auf der dona 2004
Zum ersten Mal seit Bestehen der dona nimmt die Kirche mit einem eigenen Stand an der regionalen Ausstellung teil. Am Donnerstag, dem 25. März 2004, stellt sich die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. als ein Fachverband der Caritas in Halle I von 10 bis 18 Uhr einer interessierten Öffentlichkeit vor. [mehr...]


19.03.2004 | Alle Jahre wieder...
KJF ehrt langjährige Mitarbeiter
[mehr...]


15.03.2004 | Wir sind umgezogen!
Jungenwohngruppe des Kinderzentrums St. Vincent bereitet auf eigenständiges Leben vor
Erwachsen werden, selbst für sich sorgen... Der Weg dahin ist lang und alles andere als einfach - insbesondere dann, wenn man nicht in einer intakten Familie aufgewachsen ist wie die Jungs der Heilpädagogischen Wohngruppe des Kinderzentrums St. Vincent. Der Umzug in das ehemalige Karmelitenkloster in der Gutenbergstraße 20 bot eine gute Gelegenheit, die Arbeit mit Jugendlichen auf dem Weg in die Selbstständigkeit vorzustellen und aufzuzeigen, wie wichtig einfühlsame, starke männliche Vorbilder dabei sind. [mehr...]


10.03.2004 | Große Freude an der Bischof Wittmann Schule
Bischof Gerhard Ludwig Müller besucht geistig behinderte Kinder
[mehr...]


09.03.2004 | 12. Internationale Österreichische Langlauftage für mental behinderte SportlerInnen:
Athleten der Cabrinischule Offenstetten brachten mehrere Medaillen nach Hause
Ein toller Erfolg für die Cabrinischule Offenstetten bei den 12. Lungauer Langlauftagen in Österreich: Sieben Athleten vertraten mit ihren Betreuern Steffi Angler und Herbert Pitschulti zum zehnten Mal glänzend die deutschen Farben. Einmal Gold, zwei mal Bronze und noch einmal sieben Goldmedaillen in verschiedenen Distanzläufen – das ist die Ausbeute von fünf Wettkampftagen, an denen sich über 280 Sportlerinnen und Sportler aus Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien und Deutschland beteiligt hatten. Eine besondere Ehre wurde dem Cabrinischüler Robert Brunner zuteil, der bei der Eröffnungsfeier neben keinem Geringeren als Strongman Franz Müllner den olympischen Eid sprach. [mehr...]


09.03.2004 | Inner Wheel spendet für Haus Mutter und Kind
[mehr...]


01.03.2004 | Herzlichen Glückwunsch!
Prälat-Michael-Thaller-Schule Offenstetten zählt zu besten Förderschulen in Bayern
i.s.i., der Wettbewerb für „innere Schulentwicklung – Innovationspreis 2003“ hat sich zu einem begehrten Gütesiegel für bayerische Schulen entwickelt. 120 Schulen hatten sich beworben, 34 qualifizierten sich für die Endrunde. Von diesen wiederum sind 14 Schulen mit dem Prädikat „i.s.i. 2003 Innovationspreis nominiert“ ausgezeichnet worden – darunter die Prälat-Michael-Thaller-Schule in Offenstetten, eine Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. [mehr...]


28.02.2004 | Regierungspräsident überreicht Urkunde für Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe
KJF wirbt unter dem Motto „Auf der Seite junger Menschen“
Regensburg. Nicht bangen, sondern selbst aktiv werden! Angesichts knapper werdender Mittel aus öffentlichen Haushalten und Kirchensteuer hat die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. ( KJF)eine besondere Initiative ergriffen. Mit Hilfe der neuen „Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe“ sollen die Angebote für bedürftige Kinder, Jugendliche und ihre Familien nachhaltig gesichert werden. [mehr...]


27.02.2004 | REWAG und Stadtwerke Regensburg GmbH spenden 4.000 Euro für Aktion Sonnenschein e.V.
[mehr...]


27.02.2004 | Mit „Pauken und Trompeten“ für körperbehinderte Schüler
[mehr...]


16.02.2004 | Generalvikar Dr. Wilhelm Gegenfurtner besucht das Haus des Guten Hirten
„Beeindruckende Arbeit bei der beruflichen Ausbildung junger Menschen“
Ettmannsdorf. „Es ist beeindruckend, wie Sie hier im Haus des Guten Hirten jungen Menschen mit einer schwierigen Sozialisation ein Stück Heimat und eine berufliche Perspektive geben,“ stellte Generalvikar Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner bei einem Besuch im Haus des Guten Hirten in Ettmannsdorf fest. Diese Einrichtung in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge bietet Berufsvorbereitende Lehrgänge und verschiedene Förderlehrgänge sowie Ausbildung in den Bereichen Hauswirtschaftstechnische Helfer, Gartenbaufachwerker und Beikoch für junge Menschen, die eine besondere Förderung bei der Berufsausbildung benötigen. [mehr...]


13.02.2004 | Roter Hahn spendet für Kunsttherapie an der Bischof-Wittmann-Schule
[mehr...]


05.02.2004 | Segnung der neuen Clearingstelle:
Intensiv-Therapeutische Gruppe (ITG) bietet aus der Bahn geratenen Kindern neue Perspektive
Regensburg. Klauen, Kiffen, Tiere quälen, Schule schwänzen, Feuer legen... Wenn Kinder (selbst-)zerstörerisch und resigniert auf ihre Umwelt reagieren, hat das seinen Grund – Geborgenheit und Liebe kennen sie aus eigener Erfahrung selten oder gar nicht. Seit November 2003 leben fünf junge Menschen im Alter von 13 und 14 Jahren in der neuen Clearingstelle im Kinderzentrum St. Vincent, einer Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V., die sich in einer akuten Krise befinden und nirgendwo sonst mehr unterkommen würden. Sie fühlen sich angenommen und haben verstanden, dies ist ihre letzte Chance, die sie nutzen müssen, um in ein normales Leben zurückzufinden. Am 5. Februar zollten Staatssekretär Jürgen W. Heike, Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner und Prälat Dr. Josef Schweiger mit vielen anderen Ehrengästen dieser neuen Form der Jugendhilfe ihre Anerkennung. [mehr...]


03.02.2004 | Ein Forum für behinderte Menschen:
Edmund Klingshirn ist der erste Behindertenbeauftragte für den Landkreis Kelheim
Der Kreisausschuss des Landkreises Kelheim hätte am 28. Januar kaum eine bessere Wahl treffen können. Edmund Klingshirn, Leiter der Mobilen Dienste der Katholischen Jugendfürsorge im Landkreis Kelheim, arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren in der Behindertenhilfe. Der neue Behindertenbeauftragte bietet zunächst eine monatliche Sprechstunde an. Ein Internetauftritt auf der Landkreis-Homepage mit Tipps und Informationen sowie ein Runder Tisch, der Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen stärker einen soll, sind als nächste Schritte geplant. [mehr...]


23.01.2004 | Großzügige Spender für die Bischof-Wittmann-Schule
Hemauer Familie, "Inner Wheel" und Schülerinnen der Realschule Niedermünster spenden 5000 Euro
Regensburg. Die Freude war groß bei Schülern und Mitarbeitern der Bischof-Wittmann-Schule, als sie vergangene Woche Spenden von insgesamt 5.000 Euro erhielten. [mehr...]


20.01.2004 | Landrat Dr. Hubert Faltermeier und Prälat Dr. Josef Schweiger setzen sich gemeinsam für behinderte Menschen ein
Positive Bilanz des „Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderungen“
Kelheim. „Der Landkreis Kelheim hat mit dem Neujahrsempfang im vergangenen Jahr und einem Vortrag von Frau Ministerin Stewens und Ausstellungen gezeigt, wie wichtig ihm die Einrichtungen der Behindertenhilfe sind,“ stellte Landrat Dr. Hubert Faltermeier bei einem Pressegespräch im Landratsamt fest. [mehr...]


19.01.2004 | Bayerischer Elternverband und Elternbeirat der Bischof-Wittmann-Schule laden ein:
Veranstaltung „Familien mit behinderten Kindern in Bayern“
Das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen ist vorbei, der Alltag behinderter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien bleibt. [mehr...]


12.01.2004 | Das neue Jahr geht sportlich gut los:
"Leichtathleten des TSV Abensberg/ Cabrinischule Offenstetten bei Nordbayerischen Hallenmeisterschaften erfolgreich
Die Leichtathleten des TSV/ BVSG Abensberg stellten vergangenen Sonntag, am 11. Januar 2004, ihre Frühform bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth unter Beweis. Die Sportler verschiedener Einrichtungen für Menschen mit mentaler Behinderung im Landkreis Kelheim wollten im Vergleich mit Nichtbehinderten ihren derzeitigen Leistungsstand bestätigen und Wettkampferfahrung sammeln. Mit Erfolg, wie sich herausstellte. [mehr...]